Zum Login

Aktuelles

 

Das Jahr der Ratte geht mit viel Spannung zu Ende. Meinungsverschiedenheiten, Machtkämpfe und Auseinandersetzungen bestimmen vieler Orts das Miteinander der Menschen. Jetzt gilt es besonders Ruhe zu bewahren und sich nicht von der allgemeinen Stimmung anstecken zu lassen.

Der Einfluss der Ratte verliert langsam an Kraft, so dass Personen, die die Ratte in sich tragen, sich wieder aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Ihr Einfluss auf das Zeitgeschehen endet am 12.02.2021. Dann übernimmt der Büffel das Kommando und beeinflusst das Verhalten der Menschen.
Zu den bekannten Ratten, die sich dieses Jahr verstärkt in der Öffentlichkeit gezeigt haben, gehören z.B. Christian Drosten, Virologe und Lothar Wieler, Leiter des Robert-Koch-Instituts.

Auf der Zielgeraden bekommt die Ratte ihren Verbündeten zur Seite gestellt. Es ist der kommende Regent, der Büffel. Da beide gerne gemeinsame Sache machen, tritt die Ratte zwar in den Hintergrund, stärkt aber weiterhin dem Büffel den Rücken. Dies sorgt dafür, dass sich die Ereignisse des letzten Jahres nur sehr langsam verändern und wir erst in der zweiten Jahreshälfte mit echten Neuerungen rechnen können.

 

weitere Beiträge: